logoFfV
Home
Angebote
Das Projekt
Kalender
Veröffentlichungen
Interessantes
Veranstaltungen
 
Kontakt
Impressum
Angebote
Stadtrallye und Workshop Seminare zur kulturellen und religiösen Verständigung
Methoden für den Schulalltag Orte des Glaubens - Tagesveranstaltung
Berufsbegleitende Weiterbildung für Fachkräfte Moderator_Innen Fortbildung für Jugendliche
Beratung zur interkulturellen/ –religiösen Arbeit und Öffnung von Organisationen Methoden/ Rahmenbedingungen/ Referent_Innen
Kompetenzfeststellung und Bewerbungstraining für Jugendliche

Moderator_In für religiöse und kulturelle Verständigung
Berufsbegleitende Weiterbildung

Zertifikatskurs in 3 Modulen und offenes Angebot


Offenes Angebot


Das Grundmodul sowie die Seminare 1 – 4 des Aufbaumoduls können einzeln absolviert werden und stehen allen Interessierten offen.

Die erfolgreiche Teilnahme wird durch Qualifizierte Teilnahmebescheinigungen bestätigt.

Pilot-Durchgang von Oktober 2012 – September 2014

Telefonisch Beratung unter: 089-4190 2728

Download Flyer „Moderator_In für religiöse und kulturelle Verständigung“ (Pdf 55KB)

Eckpunkte Ziele
Inhalte / Termine Zielgruppe/Voraussetzungen
Referent_Innen  

Eckpunkte

Beginn: 01. Oktober 2012
Weitere Termine ab 2013 werden frühzeitig im Internet bekannt gegeben!

Orte:
Studienzentrum für Evangelische Jugendarbeit Josefstal (Schliersee/Bayern)
www.josefstal.de

Sarajewo (Bosnien-Herzegowina).

Preise:
Die Preise variieren je nach Modul bzw. Wahlseminar. Die angegebenen Preise beziehen sich auf Unterkunft im Doppelzimmer inkl. Vollpension und Kursgebühren. Für Einzelzimmer werden Zuschläge erhoben. Bitte frühzeitig buchen!

Anmeldeformular: Download Anmeldeformular (doc Datei 52KB)

Anmeldeschluss: für das Grundmodul: 31. Juli 2012

Zertifikat:
Bei erfolgreicher Teilnahme am Grundmodul, zweier Wahlseminare aus dem Aufbaumodul sowie am Abschlussmodul (Praxisprojekt + Kolloquium) werden Sie zertifiziert als Moderator_In für kulturelle und religiöse Verständigung.
Unabhängig davon erhalten Sie nach erfolgreichem Abschluss des Grundmoduls sowie der jeweiligen Seminare des Aufbaumoduls Qualifizierte Teilnahmebescheinigungen.

Zertifiziert wird durch die Veranstalter.

Beratung und Information:
Michaela Hillmeier und Christiane Lembert
Email: info@fit-fuer-vielfalt.de
Tel. 089 - 4190 2728

Veranstalter:
VIA Bayern e.V. - Verband für interkulturelle Arbeit –
www.via-bayern.de

Studienzentrum für evangelische Jugendarbeit
Josefstal e.V. – Vertreten durch Rainer Brandt
www.josefstal.de

     

Ziele der Weiterbildung

Die Teilnehmenden eignen sich fachlich-methodische, persönliche sowie soziale Kompetenzen an, um u.a. Workshops, Begegnungsveranstaltungen und Fachtagungen zur religiösen und kulturellen Verständigung nach dem Ansatz von Fit für Vielfalt zu organisieren und durchzuführen.

Sie lernen das integrative Bildungs- und Begegnungs-Konzept von Fit für Vielfalt kennen und dieses auf unterschiedliche Zielgruppen zu übertragen.

SSie erwerben Wissen und Handlungskompetenz im Umgang mit der Vielfalt von Religionen, Glaubens- und Wertevorstellungen in der pluralen Gesellschaft.

Sie erwerben Kompetenz im Umgang mit Diskriminierungen und lernen diskriminierende Strukturen zu erkennen.

Sie setzen sich mit der eigenen Person und Rolle als Moderator_In sowie mit den Möglichkeiten und Grenzen pädagogischer Intervention auseinander.

Sie erproben, adaptieren und entwickeln eigene Inhalte und führen ein Praxisprojekt (Workshop, Begegnungsveranstaltung, Tagung) durch, das in der Weiterbildung fachlich begleitet wird.

Sie lernen prozessorientiert in der Gruppe.

Inhalte/ Termine der Weiterbildung

Grundmodul - Pflichtseminar Fit für Vielfalt – kulturelle und religiöse Verständigung für die Einwanderungsgesellschaft.
Ein Trainingsprogramm (11 Tage)
1. Seminar: 01. – 03. Oktober 2012
2. Seminar: 23. – 26. November 2012
3. Seminar: 04. – 07. Februar 2013

Sensibilisierung nach dem Trainingsprogramm Fit für Vielfalt/ Methodik und Didaktik (inkl. Methode des dialogischen Arbeitens)/ Interkulturelle/-religiöse Öffnung/ Pluralität von Religion, Glaubens und Wertevorstellungen sowie Weltanschauungen in der deutschen Gesellschaft / Auseinandersetzung mit der Rolle als Moderator_In
Kosten 990,- Euro (weitere Infos siehe unten)


Aufbaumodul – Wahlseminare Methoden zur kulturellen und religiösen Verständigung
1.1. Seminar: …weil jede/r etwas zu sagen hat – Bibliolog
Grundkurs (5 Tage)
Diese Methode ermuntert zum Dialog zwischen biblischer Geschichte und Lebensgeschichte. Sie ist vielseitig im Alltag von Jugend- und Gemeindearbeit sowie Schule einsetzbar. Neben der Kenntnis der Methodik erfordert sie bestimmte Fähigkeiten, die in dieser Fortbildung erlernt und geübt werden.
Termine frei wählbar unter www.bibliolog.de
u.a. in Josefstal 21. – 25. Januar 2013 zu 310,- Euro

1. 2. Seminar: … weil jede/r etwas zu sagen hat - Bibliolog Vertiefungskurs für die interkulturelle/-religiöse Arbeit:
21. – 23. Oktober 2013 (3 Tage)
Adaption der Methode Bibliolog auf andere religiöse Kontexte bzw. auf den interreligiösen Dialog/ Adaption der Methode auf Interkulturelle Kontexte Voraussetzung: Nachweis über die Teilnahme an einem Bibliolog Grundkurs.
Kosten 186 ,- Euro

2. Seminar – Spiritualität erleben:
05/2013 (4 Tage)
Systemische Aufstellung zu Religionen/ Schamanische Religion und Heilen/ Zen-Meditation/ Spiritualität in der Natur (Erlebnispädagogik).
Kosten 450 ,- Euro

3. Seminar – Kulturelle und religiöse Verständigung. Methoden für die soziale Arbeit: 02/2014 (4 Tage)
Social-Justice-Training zu „Antisemitismus“/ Demokratische Konfl iktlösung/ Methode Planspiel)
Kosten 450 ,- Euro

4. Seminar – Lernen in der Fremde/ Sarajewo:
05/2014 (8 Tage)
Interkulturelles/-religiöses Lernen in der Fremde/ Interkulturelle/-religiöse Sozialarbeit vor Ort/ Interreligiöse Begegnungen/ Methode: Multireligiöse Stadtrallye/ Methode: Studien- und Begegnungsreise/ Besuche interreligiöser und interkultureller Stätten rund um Sarajewo
Kosten 1150,- Euro (inkl. Übernachtung im Doppelzimmer), Anreise individuell zu organisieren, Anreisekosten nicht inklusive


Abschlussmodul
Infotag Praxisprojekt Frühjahr 2014 Praxiserfahrungen und Kolloquium:
09/2014 (3 Tage)

Präsentation der Lernerfahrungen und des Praxisprojektes/ Kolloquium „Moderation zu kultureller und religiöser Verständigung in der pluralen Gesellschaft“/ Auswertung und festlicher Seminarabschluss
Kosten 290,- Euro

Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzungen

Die Weiterbildung wendet sich an Multiplikator_Innen und Pädagogische Fachkräfte aus Jugendarbeit/-hilfe, an Vertreter_Innen aus der Interkulturellen Arbeit, der Wohlfahrtspflege, Verbänden, Vereinen, Schulen und dem interreligiösem Dialog, an Referent_Innen aus kommunalen, religiösen und säkularen Einrichtungen sowie an sonstige Interessierte.

Die Teilnehmenden sollen
Erfahrung in Gruppenleitung und Moderation und
Bereitschaft zur Arbeit an der eigenen fachlichen sowie persönlichen Haltung haben.

Falls Sie unsicher sind, ob diese Weiterbildung für Sie geeignet ist, können Sie dies gerne auf dem Infotag oder im Beratungsgespräch mit uns klären.

Referent_Innen der Weiterbildung

Kursleitung
Die Weiterbildung wird kontinuierlich von den beiden Referentinnen des VIA Bayern e.V. Michaela Hillmeier und Christiane Lembert begleitet. Michaela Hillmeier war Projektleiterin des Modellprojekts Fit für Vielfalt in dem der Ansatz für diese Weiterbildung entwickelt wurde. Christiane Lembert war externe Mitarbeiterin in dem Projekt und an der Entwicklung aller Inhalte beteiligt. Beide haben langjährige Erfahrung als Interkulturelle Trainerinnen und Beraterinnen sowie in der Aus- und Weiterbildung von Multiplikator_Innen.

Weitere Referent_Innen u.a.

Rainer Brandt

Diplom-Theologe und Pfarrer, seit 2002 Leiter des Studienzentrums für Evangelische Jugendarbeit in Josefstal. Dort zuständig für die Konzipierung und Durchführung des Fort- und Weiterbildungsprogramms. Arbeitsfelder: Theologische Grundsatzfragen im Bereich von Jugendarbeit, Jugend und Religion, interreligiöser Dialog, Ökumenische Studienarbeit, Spiritualität und Jugendarbeit, Schnittstelle Jugendarbeit und (Ganztages-)Schule sowie Evangelische Jugendsozialarbeit und Jugendarbeit. Seit 2005 Bibliologstrainer und Anbieter eigener Biblilogskurse und -fortbildungen in Josefstal.


Gefördert von 2007 – 2010 im Rahmen des Bundesprogramms "VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie"
vielfalttutgut